• „Firmen leben von der Kommunikation mit den Kunden, innovative Ideen und Lösungen müssen in den Markt transportiert werden und das Feedback der Kunden und Nutzer sowie die kreative gemeinsame Weiterentwicklung unserer Lösungen muss den Weg zurück in die Entwicklung finden. Da es uns derzeit nicht möglich ist Präsenzveranstaltungen zu planen, ist die digitale Lösung eine zeitgemäße und moderne Art der Kommunikation, auf die wir uns sehr freuen.“

    Werner Ottilinger
    Geschäftsführer SAUTER Deutschland

  • „Die digitale ISH 2021 ist eine Chance für unseren Vertrieb, Kunden in ganz Deutschland zu erreichen, um die Innovation von SAUTER vorzustellen. Diesen Vorteil einer digitalen Messe wollen wir in diesem Jahr gemeinsam nutzen.”

    Patrick Neu
    Leiter Systems Deutschland

     

     

  • „Noch nie hat eine Messevorbereitung so viele neue Herausforderungen bereitgehalten und gleichzeitig so viel Spaß gemacht. Die Möglichkeiten eines digitalen Messestandes können wirklich begeistern!”

    Astrid Schlesier
    Marketingreferentin

     

     

  • „Digitalisierung und Industrie 4.0 sind allgegenwärtige Trends. Diesen Trends muss sich auch die Gebäudeautomation stellen. SAUTER geht hier voran und zeigt auf der digitalen ISH 2021 die passenden SAUTER Lösungen: Von neuen „IoT Ready“ Produkten über die MBE Gebäudevisualisierung als „Building Intelligence Hub“ bis zu neuen SAUTER „as a Service“ - Dienstleistungskonzepten.“

    Dr. Andreas Wetzel
    Leiter Gebäudeautomation

     

     

  • „Eine virtuelle ISH Messe mit virtueller Produktpräsentation bietet SAUTER als innovatives Unternehmen eine ideale Plattform das neue digitale Produkt- und Service-Portfolio einem internationalen Publikum vorzustellen und zu präsentieren.“

    Murat Türksoy
    Leiter Business Development
    Digitalisierung & IoT

     

     

  • „Als erfahrener Hersteller von energieeffizienten Komponenten und Systemen für die moderne Gebäudeautomation kann SAUTER auf langjährige Praxis in der Produktentwicklung sowie umfassendes Anwendungswissen im HLK-Bereich zurückgreifen.“

    Alexander Schleer
    Leiter Vertrieb
    Components Deutschland

Besuchen Sie unseren interaktiven digitalen SAUTER Messestand auf der virtuellen ISH 2021

SAUTER DIGITAL ERLEBEN

22. - 26. März 2021

Die derzeitigen Einflüsse, denen wir seit einem Jahr alle ausgesetzt sind, haben vieles verändert und auch die ISH geht in 2021 neue Wege. Als rein digitale Veranstaltung stehen Ihnen über die Messeplattform vom 22. - 26. März zahlreiche Möglichkeiten zur Information, Interaktion sowie zum Austausch zur Verfügung. Abgerundet wird das neue Format durch ein umfangreiches Konferenzprogramm mit spannenden Veranstaltungen und Vorträgen für alle Zielgruppen.

Erleben Sie SAUTER in diesem Jahr gleich in doppelter Hinsicht so digital, wie noch nie! Abgesehen von unserem interaktiven, virtuellen Messestand erwarten Sie eine ganze Reihe neuer Hard- und Softwareprodukte mit beeindruckender Intelligenz und Konnektivität, wie dem intelligenten Antrieb Smart Actuator, dem IoT-fähigen Multisensor Smart Sensor viaSens oder auch den neuen SAUTER digital Services. Hinzu kommen weitere Lösungen und Bausteine zur Steigerung von Sicherheit und Datenintegrität, zur erweiterten Integration sowie gleich mehrere App-Lösungen für mehr Komfort und User Experience in der Gebäude- und Raumautomation.

DIE DIGITALEN HIGHLIGHTS

Smart Actuator

Erleben Sie eine ganze Reihe neuer Hard- und Softwareprodukte mit beeindruckender Intelligenz und Konnektivität, wie dem intelligenten Antrieb Smart Actuator.

Smart Actuator

Erleben Sie eine ganze Reihe neuer Hard- und Softwareprodukte mit beeindruckender Intelligenz und Konnektivität, wie dem intelligenten Antrieb Smart Actuator.

SAUTER Digital Services

Kaum ein anderer Trend beschäftigt die Unternehmenswelt so sehr wie die Digitalisierung. Auch im Bereich Gebäudeautomation spielt die Entwicklung hin zu stärkerem Cloud Computing mit neuen Software-Produkten, mehr Speicherplatz und Rechenleistung eine entscheidende Rolle. Schon jetzt können Analyseprogramme gekoppelt mit künstlicher Intelligenz die Daten zahlreicher Geräte automatisch auswerten und Anlagen mithilfe der daraus gewonnenen praktischen Erkenntnisse vorausschauend regeln. Ziel dieses Prozesses, den auch der Gebäudeautomations- und Facility-Management-Experte SAUTER seit mehreren Jahren vorantreibt, ist das sich selbst optimierende Gebäude. So hat SAUTER beispielsweise bereits intelligente Geräte wie den Smart Actuator entwickelt, der sich als IoTDevice via Internet in die SAUTER Cloud integriert und selbstständig Handlungsempfehlungen für den Gebäudebetrieb abgibt. Zudem sollen die Möglichkeiten des Cloud Computing für ein Kundenportal genutzt werden, bei dem sich der Gebäudemanager mit einer einzigen ID einloggt und auf alle gebäudetechnischen Anlagen und Softwarelösungen zugreifen kann. Hinzu kommen ein Performance Management, welches Cloud Computing und Advanced Analytics zur Anlagenoptimierung einsetzt. Auch ein Remote Management durch SAUTER-Servicetechniker ist möglich.
Gesamte Mitteilung als Download

SAUTER Smart Sensor

Die Entwicklung im Bereich Gebäudeautomation geht derzeit immer mehr hin zu einer integrierten Raumautomation: Statt Insellösungen für ganz bestimmte Funktionen einzusetzen, werden zunehmend Geräte verwendet, die mehrere Aufgaben parallel übernehmen können und sich zu einem System vernetzen lassen, das alle Funktionalitäten abdeckt. Die Vorteile dieser Integration liegen in der vereinfachten Bedienung durch den Nutzer und in einer deutlichen Verbesserung der Energieeffizienz. Um diesen Prozess weiter voranzutreiben, ergänzt SAUTER das Produktsortiment für integrierte Raumautomation um den Smart Mesh Multisensor viaSens116. Der Sensor misst Temperatur, Feuchte, Luftqualität (VOC), Präsenz, Lichtintensität und Geräuschpegel. Er kommuniziert mit Bluetooth Low Energy in einem Mesh-Netzwerk und integriert sich als IoT-Device mit MQTT in das Gebäudeautomationssystem. Der integrierte iBeacon erlaubt die selektive Raumbedienung via Smartphone. Mittels frei konfigurierbarem RGB LED-Ring gibt der Sensor Rückmeldung an die Nutzer zu Luftqualität, Raumbelegung, Reinigungsbedarf, etc.
Gesamte Mitteilung als Download

SAUTER Smart Spaces

Die Nachfrage nach digitalen Gebäudelösungen, so genannten Smart Building Solutions, steigt kontinuierlich. Angetrieben wird diese Entwicklung ganz wesentlich von der intelligenten Raumautomation, über die ein hoher zusätzlicher Nutzerkomfort realisiert werden kann. Neben Grundbedürfnissen wie Heizen und Kühlen oder Beschatten werden vermehrt Optionen wie bedarfsabhängige Reinigung und Wartung, intelligentes AssetTracking oder Indoor-Navigation nachgefragt. SAUTER demonstriert auf den sogenannten Smart Spaces, einer 2019 komplett umgebauten Etage am Firmensitz in Freiburg, was im Bereich digitale Gebäude- und Raumautomation heute bereits möglich ist. Alle dort präsentierten Funktionalitäten sind Teil eines modularen Systems, dessen vernetzte Komponenten auch gewerkeübergreifend kommunizieren und damit neue Nutzungsmöglichkeiten erschaffen können. Gleichzeitig stellt die Konzeption als Baukastenlösung sicher, dass relevante und sinnvolle Features ausgewählt und ihr Einsatz genau – und damit kosteneffizient – an die jeweilige Gebäudesituation und die Ansprüche der Nutzer angepasst werden können. So hat SAUTER unter anderem digitale Bausteine für das Workplace Management entwickelt, durch die sich Nutzer auf dem Smartphone beispielsweise freie Arbeitsplätze anzeigen und reservieren lassen können. Die Einhaltung der Abstands- und Hygienevorgaben kann dabei beispielsweise durch digitales Blocken von Plätzen unterstützt werden.
Gesamte Mitteilung als Download

SAUTER Vision Center 7

Mit zunehmenden Ansprüchen an den Gebäudebetrieb – etwa im Hinblick auf Komfort, Kosten- und Energieeffizienz – steigen auch die Anforderungen an ein modernes FacilityManagement. Da die Gebäude- beziehungsweise Automationssysteme im Zuge der Digitalisierung gleichzeitig immer komplexer werden, müssen die zur Bedienung und Visualisierung eingesetzten Softwarelösungen drei wesentliche Eigenschaften aufweisen, um einen ressourcenoptimierten Betrieb zu gewährleisten: Sie sollten kontinuierlich an neue Erfordernisse angepasst werden, individualisierbar sein sowie sich durch eine einfache, übersichtliche und effiziente Gestaltung auszeichnen. Aus diesem Grund entwickelt SAUTER seine bewährte Gebäudemanagement- und Visualisierungssoftware SAUTER Vision Center (SVC) laufend weiter und hat das System nun erneut um zusätzliche Features ergänzt. In die jüngste Generation der HTML5-basierten Lösung wurde das Advanced Energy Management integriert, das SVC 7 zu einem One-Stop-Shop macht, der sämtliche, für die Anlagenoptimierung benötigten Dienste bereitstellt. Hinzu kommt eine neu gestaltete, auf das Wesentliche reduzierte und individualisierbare Einstiegsseite, die einen schnellen Überblick selbst bei besonders großen Gebäudekomplexen oder Liegenschaften erlaubt.
Gesamte Mitteilung als Download

Erleben Sie SAUTER
so digital, wie noch nie!

Ab Freischaltung der ISH-Plattform stehen Ihnen unsere SAUTER Berater für Fragen und persönliche Termine zur Verfügung.

JETZT KOSTENLOSES TICKET SICHERN